Every half hour a chime of the bell

The turret clock of Posterstein Castle
The turret clock of Posterstein Castle

The clock hands are shining golden in the sun. When you stand on the bridge in front of Posterstein castle, you can see the turret clock. It strikes the full and the half hours.

Many intelligent people have commented on time during the years: Ovid, for example, is said to have spoken the words: “Times are changing and we are changing with them” and Orwell noted: “Times does not pass quicker than earlier, but we pass it in a hurry”. And already Einstein knew: “Time is what we read off the clock”. – How true!

Already Einstein knew: Time is what we read off the clock

That takes us back to the turret clock of Posterstein. Its clockwork dates back to the year 1902 and it was restored the last time in 2010. The gilding is authentic. On the clock face you can see the date 1869, probably the year when it was installed.

The gilding is authentic.
The gilding is authentic.

The chime, which you can hear every half hour, is even older. The bell is dating back to 1571 and it is garnished by the family crest of the knights Pflugk, which owned the castle for several generations. On the clock is written: “Caesar Pflugk of Stein let cast me in Freiberg Anno MDLXXI”. Earlier on the manor Posterstein the bell rang when work had to begin and end and when there was fire, the chime of the bell signalized fire alarm.

Alle halbe Stunde ein Glockenschlag

Die Turmuhr von Burg Posterstein
Die Turmuhr von Burg Posterstein

Golden strahlen die Zeiger der Turmuhr von Posterstein in der Sonne. Wenn man auf der Brücke vor dem Eingang zur Burg steht, kann man sie sehen. Sie schlägt zur vollen und zur halben Stunde.

Viele kluge Menschen haben sich im Laufe der Geschichte zur Zeit geäußert: Ovid soll vor langer Zeit die wahren Worte gesagt haben: „Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen“ und Orwell notierte: „Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.“ Und schon Einstein wusste: „Zeit ist das, was man an der Uhr abliest.“ – Wie wahr!

Schon Einstein wusste: Zeit ist, was man von der Uhr abliest.

Das bringt uns zurück zur Postersteiner Turmuhr. Ihr Uhrwerk stammt aus dem Jahr 1902 und wurde erst 2010 zum letzten Mal restauriert. Die Vergoldung ist echt. Auf dem Ziffernblatt steht die Jahreszahl 1869, was darauf hindeutet, dass es in diesem Jahr angebracht wurde.

Die Ziffern sind vergoldet.
Die Ziffern sind vergoldet.

Der Glockenschlag, den man alle halbe Stunde hören kann, ist noch viel älter. Die Turmglocke stammt aus dem Jahr 1571 und trägt das Wappen der Familie Pflugk, die mehrere Generationen auf Burg Posterstein lebte. Auf der Glocke befindet sich der Schriftzug: „CESER PFLUGK AVFF STEIN LIS MICH ZV FREIBERG GISSEN ANNO MDLXXI“. Früher auf dem Rittergut Posterstein läutete die Turmglocke die Arbeitszeiten ein und bei Brand gab sie den Feueralarm.