Der Blog zur Familienausstellung “Die Kinderburg” auf Burg Posterstein

Im Museum Burg Posterstein gibt es die Familienausstellung „Die Kinderburg: Auf den Spuren von Rittern und Salondamen“. Sie basiert auf von Kindern gestellten Fragen und zieht sich durch die ganze Burg Posterstein.

Hier im Blog beantworten unsere Burggeister Posti & Stein Eure Fragen, es gibt Bastelanleitungen, Spiele und Infos aus der Kinderburg.

Anleitungen & Spiele
Fragen & Antworten

Kinderburg – Tour

  • Burg Posterstein entdecken mit Posti & Stein
    Wir, die Burggeister Posti und Stein, wollen dir unsere Burg Posterstein vorstellen! Sie ist schon über 800 Jahre alt und wurde oft umgebaut. In der Zeit der Ritter sah die Burg ganz anders aus als heute. Klicke einfach auf die Geister-Buttons und entdecke Bilder, Videos und spannende Geschichten in der virtuellen Kinderburg! Entdecke die Burg Posterstein Klicke auf Posti – unser Burggespenst will Dir etwas zeigen! Die Halle der Burg Posterstein Klicke auf Posti – unser Burggespenst will Dir etwas Weiterlesen →

Kinderburg – Anleitungen und Spiele

  • #Kinderburg Bastelanleitung: Ostereier
    Zu Ostern gehören schöne bunte Ostereier. Diese zieren Büche, Bäume oder ganze Brunnen als Osterkrone. Es gibt ungeheuer viele verschiedene Techniken zum Verzieren von Ostereiern. Hier seht ihr ein Foto mit Eier, die Peter Rehfeld aus Rositz gestaltet und dem Museum Burg Posterstein geschenkt hat: Diese tollen Eier machen Lust, es selbst mal zu probieren, Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Spiel das Oster-Memo mit Schaf Wendelin
    Schaf Wendelin lädt Dich in den Osterferien zum Memo-Spiel ein! Findest Du die Paare, die zusammen gehören? Alle Zeichnungen stammen aus der Feder von M. Huberti – herzlichen Dank dafür! Osterferien mit dem grünen Schaf Wendelin Das kleine grüne Schaf Wendelin führt Dich zu Ostern durch die Burg Posterstein – immer auf der Suche nach Weiterlesen →
  • #Kinderburg Bastelanleitung: Osterkarten zum Ausmalen
    Liebe Menschen, die Du zu Ostern nicht persönlich treffen kannst, freuen sich vielleicht über einen Oster-Gruß von Dir. Osterkarten haben eine lange Tradition – vermutlich gibt es ihn bereits seit über 100 Jahren. Die Postesteiner Burggeister Posti und Stein haben euch Osterkarten zum Ausmalen vorbereitet. Das geht so: Ladet euch die Vorlagen herunter und druckt Weiterlesen →
  • Bastel-Anleitung Klammer-Schaf Wendelin & Schnapp-Drache
    Die Burggeister Posti und Stein aus der Burg Posterstein laden Dich zum Basteln ein! Die Osterferien stehen vor der Tür und was passt da besser, als ein kleines, anhängliches Klammerschaf! Es eignet sich perfekt als Notizenhalter, Lesezeichen oder um die losen Zettel auf dem Schreibtisch zusammen zu halten. Vielleicht soll es sogar ein kleines Ostergeschenk Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Spiel das große Mascher-Marchen-Memo!
    Finde die Paare! Diese Mädchen und Frauen saßen vor 150 Jahren dem Maler Friedrich Mascher Modell. In ihren schönsten Kleidern – der Altenburger Bauerntracht. Mascher-Marchen-Memo für Einsteiger: Mascher-Marchen-Memo für Fortgeschrittene: Was bitte ist eine Marche? Die Bauern im Altenburger Land hatten ihre eigene Mode: Die Altenburger Bauerntracht. Die Frauen in dieser Tracht nannte man „Marche“. Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Das Angelspiel der “Kinderburg” zum Selbermachen
    Zum familienfreundlichen Konzept „Die Kinderburg“ gehört im Museum Burg Posterstein auch das thematisch wechselnde Ferienprogramm in allen Schulferien in Sachsen und Thüringen. In den vergangenen Osterferien ging es um die Frage, was der Fisch mit dem Osterfest zu tun hat und dazu entstand ein überdimensioniertes Angelspiel, bei dem man auch etwas über das Leben auf Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Stelzen selbstgemacht – eine Anleitung zum Spielen wie im Mittelalter
    Schon die Kinder im Mittelalter sind zum Zeitvertreib auf Stelzen gegangen. Das Prinzip ist ganz einfach: Versuche vorsichtig auf diesen verlängerten „Beinen“ zu gehen. Ein Spielzeug, das man auch ganz einfach selbst basteln kann. Hier im Kinderblog geben wir eine Anleitung! Seit dem späten Mittelalter sind Stelzen bekannt, die so aussahen wie heute. Die Kinder Weiterlesen →

Kinderburg – Fragen und Antworten

  • #Kinderburg: Wer hat gewonnen? – Die Gewinner des Kinderburg-Rätsels 2021 stehen fest
    Burggespenst Posti und Drache Stein, die Burggeister der Burg Posterstein, zogen die Gewinner des Kinderburg-Gewinnspiels vor dem Tannenbaum in der Sonderschau „Mit Weihnachtskrippen um die Welt“. Gewonnen haben in diesem Jahr ein Kind aus Gößnitz (Thüringen), eines aus Zwickau (Sachsen) und eines aus Ried (Bayern). Sie bekommen noch pünktlich zum Weihnachtsfest je ein Geschenk von Weiterlesen →
  • Was ist eine Weihnachtskrippe?
    Hallo! Ich bin Franziska Huberty, wissenschaftliche Mitarbeiterin hier im Museum Burg Posterstein und ich möchte heute die Frage klären: Was ist eine Weihnachtskrippe? Die Antwort darauf gibt es wahlweise im Video oder hier im Blogtext. Eine Weihnachtskrippe ist die bildliche oder figürliche Darstellung der biblischen Weihnachtsgeschichte. Bei der Krippe steht das Futtergefäß der Tiere, in Weiterlesen →
  • Haben sich Ritter gewaschen?
    In unserer “Helmpost” in der Familienausstellung “Die Kinderburg” haben wir die Frage gefunden: Haben sich Ritter gewaschen? Das ist eine spannende Frage! Im Mittelalter ging es nicht ganz so sauber zu wie heute – aber natürlich haben sich die Menschen auch damals gewaschen. Tägliches Duschen mit viel Shampoo, Seife und Deodorant ist aber erst eine Weiterlesen →
  • Was wuchs in einem mittelalterlichen Burggarten?
    Auf einer Burg wie der Burg Posterstein lebte im Mittelalter der Burgherr zusammen mit seiner Familie, Knechten, Mägden und Handwerkern. Auf den Feldern außerhalb der Burg arbeiteten die Bauern der Umgebung, die einen Teil ihrer Ernte an den Burgherrn abgeben mussten. Dafür übernahm der ihre Kriegsdienste. Gemüse, Obst und Kräuter Der Großteil aller Nahrungsmittel der Weiterlesen →
  • Ritterlich schick! – Wie sah Kleidung im Hochmittelalter aus?
    Die Zeit, die wir heute Mittelalter nennen, war ziemlich lang. Sie dauerte ungefähr 1000 Jahre. In einer so langen Zeit veränderte sich ganz schön viel – vor allem die Mode!  Posti und Stein nehmen dich mit auf den Laufsteg des Hochmittelalters! Denkt man an die Kleidung eines Ritters, fällt zuerst das Kettenhemd ein. Als Teil Weiterlesen →
  • Warum heißt das Mittelalter eigentlich „Mittelalter“?
    Wenn es um Burgen und Ritter geht, sprechen wir ganz oft vom Mittelalter. Aber welche Zeit ist damit eigentlich gemeint und warum heißt es Mittelalter? Posti und Stein, die Burggeister der Burg Posterstein, erzählen Dir, wie das Mittelalter zu seinem Namen kam. – Im Video oder als Text. Die Zeit, die wir heute Mittelalter nennen, Weiterlesen →
  • #Kinderburg Oster-Quiz Teil 5: Schafe fürs Leben – Wer bezahlte mit Ostereiern?
    Um die Osterzeit sieht man sie ganz oft: Schafe! Ob als Dekofigur, Gebäck oder auf der Wiese in der Natur, Schafe und deren Kinder, die Lämmer, gehören zu Ostern. Aber warum ist das so? Was hat das Lamm überhaupt mit Ostern zu tun? Unser kleines Schäfchen Wendelin nimmt Dich mit auf eine 5-teilige Entdeckungsreise durch Weiterlesen →
  • #Kinderburg Oster-Quiz Teil 4: Schafe fürs Leben – Wie fasteten die Burgherren vor Ostern?
    Um die Osterzeit sieht man sie ganz oft: Schafe! Ob als Dekofigur, Gebäck oder auf der Wiese in der Natur, Schafe und deren Kinder, die Lämmer, gehören zu Ostern. Aber warum ist das so? Was hat das Lamm überhaupt mit Ostern zu tun? Unser kleines Schäfchen Wendelin nimmt Dich mit auf eine 5-teilige Entdeckungsreise durch Weiterlesen →
  • #Kinderburg Oster-Quiz Teil 3: Schafe fürs Leben – Was steht über das Lamm in der Bibel?
    Um die Osterzeit sieht man sie ganz oft: Schafe! Ob als Dekofigur, Gebäck oder auf der Wiese in der Natur, Schafe und deren Kinder, die Lämmer, gehören zu Ostern. Aber warum ist das so? Was hat das Lamm überhaupt mit Ostern zu tun? Unser kleines Schäfchen Wendelin nimmt Dich mit auf eine 5-teilige Entdeckungsreise durch Weiterlesen →
  • #Kinderburg Oster-Quiz Teil 2: Schafe fürs Leben – Welches ist das wichtigste christliche Fest?
    Um die Osterzeit sieht man sie ganz oft: Schafe! Ob als Dekofigur, Gebäck oder auf der Wiese in der Natur, Schafe und deren Kinder, die Lämmer, gehören zu Ostern. Aber warum ist das so? Was hat das Lamm überhaupt mit Ostern zu tun? Unser kleines Schäfchen Wendelin nimmt Dich mit auf eine 5-teilige Entdeckungsreise durch Weiterlesen →
  • #Kinderburg Oster-Quiz Teil 1: Schafe fürs Leben – Wer ist Wendelin?
    Um die Osterzeit sieht man sie ganz oft: Schafe! Ob als Dekofigur, Gebäck oder auf der Wiese in der Natur, Schafe und deren Kinder, die Lämmer, gehören zu Ostern. Aber warum ist das so? Was hat das Lamm überhaupt mit Ostern zu tun? Unser kleines Schäfchen Wendelin nimmt Dich mit auf eine 5-teilige Entdeckungsreise durch Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Wer hat gewonnen? – Die Gewinner des Kinderburg-Rätsels 2019 stehen fest
    Drei Ritter der Gefolgschaft zu Posterstein zogen beim stimmungsvollen Weihnachtsmarkt „Weihnachten im Salon“ am 14. Dezember auf Burg Posterstein die diesjährigen Gewinner des Kinderburg-Gewinnspiels. Ohne Brille, mit zugehaltenen Augen und unter dem aufmerksamen Blick der Weihnachtsmarkt-Gäste zogen sie drei Adressen aus einem großen Lostopf. Gewonnen hat ein Kind aus Crinitzberg im Vogtland, eins aus Benndorf Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Wie alt wurde ein Ritter?
    Elisa wollte von unseren Burggeistern Posti un Stein wissen, wie alt ein Ritter wurde. Posti und Stein haben nachgezählt. Hier kommt ihre Antwort: Die Menschen im Mittelalter wurden nicht so alt wie wir heute. Die meisten Menschen wurden im Mittelalter nur 35 bis 40 Jahre alt. Reichere Leute, darunter viele Ritter, wurden im Durchschnitt etwas Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Wie viele Pferde gab es auf der Burg?
    Helena wollte von unseren Burggeistern Posti und Stein wissen, wie viele Pferde es auf Burg Posterstein gab. Posti und Stein haben kräftig recherchiert und antworten: Genau können wir dir das leider nicht mehr sagen. Posti und ich haben lange recherchiert, aber leider keine genaue Zahl gefunden. Und leider haben wir in den vielen hundert Jahren Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Wie haben Ritter Post verschickt?
    Jule aus Buxtehude wollte von den Postersteiner Burggeistern Posti und Stein wissen: Wie haben Ritter Post verschickt? Hier kommt die Antwort! Nachrichten zu verschicken war im Mittelalter ziemlich schwierig. Oft dauerte es sehr lange, bis Nachrichten überbracht werden konnten. Einen Brief einfach in den Briefkasten werfen ging leider nicht. Boten mussten geschriebene oder mündliche Nachrichten Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Hatten Prinzen auch Schlittschuhe?
    Kilian hat die Postersteiner Burggeister Posti und Stein gefragt: Hatten Prinzen auch Schlittschuhe? Diese Frage passt wunderbar zur Jahreszeit und den Weihnachtsferien. Hier kommt die Antwort von Posti und Stein: Tatsächlich hatten Prinzen Schlittschuhe! Ganz genau weiß man nicht, wann die Menschen auf die Idee kamen, sich etwas unter die Schuhe zu schnallen, mit dem Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Was haben die Rittersleute gegessen?
    Johanna (4 Jahre) möchte wissen: Was haben die Rittersleute gegessen? Burggespenst Posti und Burgdrache Stein antworten: Beim Essen gab es Unterschiede zwischen Bauern, Rittern, Stadtbewohnern, armen oder reichen Leuten. Das wichtigste Nahrungsmittel war für alle das Getreide. Alle aßen Brot, ob Bauer oder Ritter. Bei den Rittern gab es aber mehr Fleisch und sie durften Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Was nutzten die Ritter als Klopapier?
    Die dreijährige Bree wollte von uns Burggeistern wissen, was die Ritter als Klopapier benutzt haben. Das ist eine spannende Frage! Papier gibt es in Europa erst seit rund 1000 Jahren, Ritter gab es schon eher. Auch später war Papier viel zu teuer, um sich damit den Hintern abzuwischen. Vor allem in der Natur fanden die Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Hatten Ritter eine Schule?
    Hatten Ritter eine Schule? fragte Celine (9 Jahre) die Postersteiner Burggeister Posti und Stein. Hier kommt ihre Antwort: Nein, eine richtige Schule, so wie heute, hatten die Ritter nicht. Kinder im Mittelalter lernten vor allem dadurch, dass sie den Erwachsenen zusahen und ihnen bei der Arbeit halfen. Lesen und Schreiben konnten die wenigsten. Jungen konnten Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Was spielten Prinzessinnen?
    Mit was haben Prinzesso gespielt? fragte die 5-jährige Frieda unsere Burggespenster Posti und Stein. Hier bekommt ihr die Antwort: Natürlich hatten die Prinzessinnen im Mittelalter und auch später in der Zeit der Salondamen auch Spielzeuge. Bei den Mädchen waren schon immer Puppen sehr beliebt. Für die Arbeit in der Puppenküche gab es kleine Töpfe und Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Gab es auch Tiere auf einer Burg?
    Jonathan (4 Jahre) möchte wissen, ob es auch Tiere auf einer Burg gab. Burggespenst Posti und Drache Stein von der Burg Posterstein antworten: Ja, tatsächlich lebten ganz viele Tiere auf einer Burg. Die Burg war ein sicherer Ort und die Ritter wollten auf ihre Tiere gut aufpassen – besonders auf ihre wertvollen Pferde. Denn ein Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Warum glaubten die Ritter an Geister?
    Der 6-jährige Sean möchte wissen, warum Ritter an Geister glaubten. Die Postersteiner Burggeister Posti und Stein wagten sich auch an dieses große und schwierige Thema: Den Glauben an Geister gibt es wohl schon so lange, wie es die Menschen gibt. Passieren Dinge, die sich ein Mensch nicht leicht erklären kann, macht er übernatürliche Mächte dafür Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Wie pinkelt ein Ritter mit Rüstung?
    „Wie pinkelt ein Ritter mit Rüstung?“, will Moritz (8 Jahre) wissen. Burggespenst Posti und der Drache Stein antworten: Eine Ritterrüstung war sehr schwer und bestand aus vielen verschiedenen Teilen. Alleine konnte ein Ritter die nicht an- oder ausziehen. Musste er einmal pinkeln, konnte er die sogenannten „Beintaschen“ öffnen und sein Geschäft verrichten. Kurz vor einem Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Wie schwer war die Ritterrüstung?
    Jeremy (11 Jahre) und Jannes (5 Jahre) wollen wissen, wie schwer die Rüstung – genannt Harnisch – eines Ritters war. Burggespenst Posti und Drache Stein antworten: So eine Rüstung war ziemlich schwer. Sie bestand aus sehr vielen einzelnen Teilen und wog zwischen 20 und 30 Kilogramm – also etwa so viel wie zwei bis drei Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Darf eine Prinzessin mal ganz schmutzig nach Hause kommen?
    Die 5-jährige Pauline möchte wissen, ob sich eine Prinzessin auch mal schmutzig machen durfte. Unser Burggespenst Posti und der Drache Stein antworten: Ritter und Burgfräulein im Mittelalter badeten nur selten und waren deshalb immer etwas schmutzig unterwegs. Beim Spielen sollten die Prinzessinnen sich aber nicht dreckig machen, weil sie eher Arbeiten im Haus erlernen sollten. Weiterlesen →
  • #Kinderburg: Wo haben die Ritter geschlafen?
    „Wo haben die Ritter geschlafen?“, fragt Jonathan (4 Jahre). Burggespenst Posti und der Drache Stein antworten: Die Ritter in einer Burg haben in der „Kemenate“ geschlafen. Dieser Raum war das Wohn- und Schlafzimmer. Als einziger Raum in der Burg hatte die Kemenate einen Kamin, der den Ritter und seine Familie wärmen konnte. Dort stand ein Weiterlesen →

RITTER UND BURGDAMEN GANZ PRIVAT! 10 FRAGEN & ANTWORTEN ZUM ALLTAG AUF BURGEN IM MITTELALTER

Unser Kinderbuch “Ritter und Burgen ganz privat!” beantwortet kurz und knapp Fragen zum Alltag auf Burgen im Mittelalter. Darunter: Durften Ritter alles? Musste eine Burgherrin nur schön aussehen? Und: Durften Ritter und Burgdamen essen, was sie wollten?

Das Kinderbuch “Ritter und Burgdamen ganz privat!”

FRAGT DIE BURGGEISTER POSTI & STEIN!

Fragt das Burggespenst Posti und den Drachen Stein alles, was ihr schon immer wissen wolltet. Posti und Stein leben schon viele 100 Jahre in der Burg und wissen bestens Bescheid. Schreibt Eure Fragen einfach an postiundstein {at} burg-posterstein.de oder an: Museum Burg Posterstein z.H. Posti und Stein Burgberg 1, 04626 Posterstein

Das sind Posti und Stein:

Burggeister Posti und Stein - Burg Posterstein

Posti: “Ich bin Posti, das Burggespenst. Ich spuke seit dem September des Jahres 1679 hier in der Burg Posterstein. Diese Aufgabe habe von meinem Uropa Postus dem Blitzgescheiten übernommen. Eine Burg ohne Burggespenst kann es schließlich nicht geben!”

Stein: “Ich bin Stein, der Burgdrache. Ich bin grasgrün und esse am liebsten Drachentorte mit Waldmeistergeschmack. Ich weiß gar nicht mehr genau, seit wann ich in Posterstein lebe. Das Drachenei, aus dem ich geschlüpft bin, lag schon ganz lange unter den Schiefersteinen des Burgberges versteckt.”